Fachschaftssitzung vom 18.01.2016

Anwesend: Jens, Michael, Katharina, Justus, Jonas maior

Top 1: Semesterabschluss

Top 2: Emails

Top 3: StuRa

Top 4: Sonstiges

 

Top 1:

Theaterbesuch von „Julius Cäsar“ für den 12.02.2016 geplant. 25 Plätze werden reserviert, die Darsteller haben zusätzlich eine Nachbesprechung des Stücks angeboten, was wir annehmen werden. Die Fachschaft lädt danach noch diejenigen, die möchten, zu einem Beisammensein in einer Kneipe ein. Werbung für die Veranstaltung: Email (Michael), Flyer (Jonas), Liste im Geschäftszimmer (Jens). Es kommt die Idee auf, den Theaterbesuch teilweise finanziell zu unterstützen (ca. 100€)

 

Top 2:

Für den Vortrag von Herrn Lefèvre am nächsten Montag, den 25.01.2016 und für den oben genannten Theaterbesuch macht Michael per Email Werbung.

Momentan bekommen zwei Erstsemester noch keine Fachschaftsmails, sie sollen sich bei der Fachschaft melden, sodass sie in den Verteiler aufgenommen werden können.

 

Top 3:

  • Bewerbung von Sarah Elster für das Regenbogen-Referat: einstimmig angenommen.
  • Der Studentenball bittet um ideele Unterstützung, eine Verbindung unterstützt diesen zur Zeit noch, weshalb dies zur Debatte steht: Enthaltungen – 3, Dagegen – 2.
  • Der Vorstand des StuRa beantragt folgende Änderung: Die Beschlussfähigkeit soll zu Beginn der Sitzung festgestellt werden (bei Mehrheit beschlussfähig). Wenn ein Referat drei Sitzungen in Folge fehlt, ruht es jetzt offiziell, was de facto bisher schon immer so war, aber nicht in der Satzung stand: Einstimmig angenommen.
  • Das Präsidium hat beschlossen, dass Anträge nun 30 und nicht wie bisher nur 24 Stunden vor der Sitzung eingehen müssen: Einstimmig angenommen.

 

Top 4:

Investition der 1700 €, die uns noch zustehen. Es gibt eine List mit Vorschlägen, von der noch nicht alles abgearbeitet ist. Jens setzt sich diesbezüglich mit Tobias in Verbindung. Vorschlag: Drucker, Bücher und Theaterbesuch (siehe TOP 1): Einstimmig angenommen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Beitragsnavigation